Kredit für Auto oder Haus – hohe Bearbeitungsgebühr neben Zinsen zulässig?

Der Bundesgerichtshof (BGH) hatte sich im Urteil vom 13.5.2014 damit zu beschäftigen, ob Banken bei Ratenzahlungskrediten von den Kunden zulässigerweise auch Bearbeitungsgebühren fordern können.

Bisher war z.B. bei einer Autofinanzierung üblich, dass neben den eigentlichen Zinsen eine Vielzahl weiterer Positionen auftauchte. Dort versteckte sich oft eine Bearbeitungsgebühr, bei vielen Autofinanzierungen immerhin über 1.000 €!

Bei größeren Krediten dürfte diese noch höher sein – man denke an einen Hauskauf. Aber auch viele kleine Kredite, ob für PC, Schränke oder Waschmaschine, enthielten solche Positionen. Zu Unrecht, wie der BGH nun feststellte.

Wie bekommen Sie nun Ihr Geld wieder?

Weiterlesen